BSG Stahl Brandenburg e.V.

Nachwuchs

13. Mai 2024

Ein unvergessliches Erlebnis für unsere E-Junioren mit Abschluss Sverige-Cup!

Wir waren stolz darauf, die E-Junioren von Markaryds IF als unsere Gäste am Quenz begrüßen zu dürfen, die vor kurzem ein intensives 5-tägiges Trainingslager bei uns absolviert haben.

Der Sverige-Cup war ein echtes abschließendes Highlight, bei dem sich der TSV Chemie Premnitz, zwei Teams der BSG und zwei Teams von Markaryds IF miteinander gemessen haben.

Es war nicht nur ein Wettkampf, sondern auch eine Gelegenheit, neue Freundschaften zu knüpfen und einen internationalen Austausch zu fördern. Das Turnier und die Tage mit dem Verein waren geprägt von Teamgeist,
Fairplay und jeder Menge Spaß!

Ein riesiges Dankeschön an alle Teams, Trainer, Betreuer und natürlich an unsere fantastischen Gäste, die dieses Event zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben! Wir freuen uns auf das was noch kommt und auf ein baldiges wiedersehen!

Letzte Beiträge

2. Herren

15 Mai 2024

Viktoria einfach zu stark

An diesem Sonntag war der Kreisoberligatabellenführer Viktoria Potsdam zu Gast bei den 2. Männer der BSG Stahl Brandenburg. Stahl-Trainer Lars Bauer hatte gehofft mit seiner Mannschaft dem Ligaprimus die erste Saisonniederlage beizubringen, doch die mit etlichen zuvor höherklassig spielenden Fußballer besetzte Truppe aus der Landeshauptstadt ließ nichts anbrennen, setzte sich

Allgemein

14 Mai 2024

Erfolgreicher 2. Stadion Flohmarkt am Quenz lockte Besucher an

Am vergangenen Samstag öffnete das Stadion am Quenz erneut seine Tore für den 2. Stadion Flohmarkt und lockte von 7 bis 16 Uhr viele Besucher an.Mit einer verbesserten Organisation und einer größeren Anzahl an Teilnehmern im Vergleich zum letzten Mal bot der Flohmarkt ein breites Spektrum an Schnäppchen und Raritäten.Die

1. Frauen

14 Mai 2024

Packung für den Spitzenreiter

Im Spitzenspiel der Frauen-Landesliga am Sonntag, zwischen dem Dritten BSG Stahl Brandenburg und dem Spitzenreiter SV Grün-Weiß Brieselang im Stadion am Quenz, sahen die Zuschauer ein Novum. Fielen ansonsten die Entscheidungen stets knapp aus, Siege nur mit einem Tor Vorsprung, kassierten die Grün-Weißen nun eine Packung. Mit einer 1:5-Pleite mussten