BSG Stahl Brandenburg e.V.

1. Herren

22. Dezember 2023

Lukas Hehne sagt Servus

Zur Saison 2018/19 wechselte ein junger Stürmer vom BSC Süd 05 an den Quenz und suchte eine neue sportliche Herausforderung. Lukas Hehne stellte in den folgenden Jahren in jeder Saison unter Beweis, dass er weiß, wo das Tor steht. Beispielsweise erzielte er in der Spielzeit 2021/22 allein 28 Tore und wurde damit Dritter der Torschützenliste. Nun aber erklärt der Fläminger seine Reise bei der BSG Stahl Brandenburg für vorerst beendet. Lukas bat den Verein um die Freigabe, im Winter wechseln zu dürfen, er möchte sich sportlich einfach nochmals neu orientieren. Mit Grün-Weiß Piesteritz wurden die Wechselmodalitäten letztlich geklärt und ab Januar 2024 schießt Lukas also seine Tore für den Landesligaspitzenreiter aus Sachsen Anhalt.
Danke Lukas für 5 1/2 Jahre Engagement für die BSG, danke für deine Tore.
Auf Wiedersehen und viel Erfolg in Piesteritz, Lukas!

Letzte Beiträge

1. Herren

18 Feb 2024

Perfekter Start ins neue Jahr

In einem Nachholspiel (15. Spieltag) besiegte die BSG Stahl Brandenburg am Sonnabend den Aufsteiger Blau-Gelb Falkensee auf dem Kunstrasenplatz an der Massowburg klar mit 4:0. Damit verteidigten die Brandenburger ihre Tabellenführung und sind gewappnet für die beiden kommenden Spitzenspiele. Am kommenden Samstag (24. Februar) ist zum offiziellen Rückrundenauftakt Einheit Zepernick

1. Frauen

12 Feb 2024

Die erwartete Reaktion gezeigt

Auch wenn es nur ein Vorbereitungsspiel war, die 0:8-Pleite beim Regionalligisten Magdeburger FFC in der Vorwoche, hatte Sebastian Fräsdorf, Trainer der Fußballerinnen der BSG Stahl Brandenburg, stark verärgert. Er wollte im Testspiel beim SSV Besiegdas 03 Magdeburg am Freitagabend eine Reaktion der Mannschaft sehen. Und dies hat sie auch getan.

1. Herren

12 Feb 2024

An die Spitze gestürmt

Nach mehr als zwei Monaten Punktspielpause kam die BSG Stahl Brandenburg im Spitzenduell der Landesliga Nord zu einem beachtlichen 4:0-Erfolg beim Tabellenführer BSC Fortuna Glienicke. Mit dem Sieg verdrängten die Brandenburger die Fortunen vom 1. Platz. Das Ergebnis hat sicherlich viele überrascht, zumal Trainer Aaron Müller ausfallbedingt die Abwehr umstellen